31.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
30.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
29.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
28.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
27.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
26.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
25.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
24.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
23.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
Den Krebs besiegen, eine Reihe bis dato unheilbare Krankheiten therapierbar zu machen, ist nur möglich, wenn der Verursacher zu erkennen und zu beseitigen ist. 60 Jahre ist die Schwingfeld-Forschung dieser Krebsentwicklung auf der Spur. Alle verfügbare Zeit wurde für diese unheilbaren Erkrankungen verwendet, man kann sagen, ein Vermögen wurde dafür eingesetzt, um diesen todbringenden Verursacher zu erkennen und unschädlich zu machen. Dazu kommt noch eine weitere Frage? Warum hat der Mensch ein zeitlich begrenztes Leben? Warum haben sich Ärzte und Wissenschaftler nicht mit diesem so entscheidendem Ist-Zustand befasst. Nur wenige Menschen werden 90 Jahre und wenn, dann in einem doch dürftigen Zustand. Es stellt sich doch eigentlich zunächst nur die eine Frage, was lässt uns leben. Es ist der Sauerstoff, ohne Sauerstoff-Zufuhr können wir höchstens 5 min. überleben. Etwa ein drittel der Bevölkerung leidet unter Sauerstoffmangel. Davon werden alle Organe in ihrer Funktion beeinträchtigt,der Mensch fühlt sich krank.

23.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
22.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
21.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
20.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
19.05.2020 Messwert: 0 Teilchen
-Fortsetzung- Diese Einflüssse stehen im Zusammenhang mit Krebsentstehung: schwellen die Gefäßwandzellen der Kapillaren an ( die feinsten Blutgefäße), dadurch verkleinert sich der Querschnitt der Kappillare und die Durchblutung der Kapillare ( Mikrozirkulation) verschlechtert sich. Es kommt dadurch zu Fehlsteuerungen der Durchblutung und der Organfunktionen. Geringere Durchblutung führt zu geringerem Sauerstoffangebot für die Zelle. Dieseer nunmehr kritische Sauerstoffmangel stellt jedoch einen erheblichen Risikofaktor für die Gesundheit dar. Sammeln sich Stoffwechselschlacken in den Herzmuskelzellen, so entsteht ein dauerhafter Schaden, weil der Herzmuskel sehr sauerstoffbedürftig ist und führt somit zur Bildung von Herzmuskelschwäche, Atemnot bei geringer Anstrengung, verkalken der Arterien. Das sind die häufigsten und tückischsten Feinde der Gefäßwandzellen. Die Ausgangslage für eine Krebsentwicklung. 60 Jahre ist die Schwingfeld-Forschung dieser Krebsentwicklung auf der Spur. Nochmal die Frage: den Krebs besiegen?

19.05.2020 Messwert: 0 Teilchen